Die Geschichte mit dem Spaßbad

Es ist im Grunde soviel mehr als nur Wasser in ein paar Becken. Es ist Fun! Es ist Unterhaltung! Es ist der unterhaltsame Fun-Nabel einer ganzen Region: Liegewiesen, Sportplätze, Sprungturm, mehrere Rutschen und natürlich ein Wellenbad.

Wenn wir jedoch von der Idee bis zum fertigen Spaßbad eine Zeitlinie ziehen, so ist eine Menge zu tun. Über die Planung und die ersten zarten Fühler – ob der politische Wille vorhanden ist – bis zu den konkreten Ausschreibungen, Archhitektenentwürfen und schwarzen Koffern um den politischen Willen noch etwas nachzujustieren ist ein langer Weg. Und dann ist der ganze Bauprozeß noch nicht abgeschloßen. Selbst wenn am Ende alles steht, muss die Elektrik noch passen und so Becken wollen ja auch gefüllt werden.

Es ist also alles eine Frage von Fleiß und Arbeit, beziehungsweise erfordert eine Menge Geduld bei den potentiellen Spaßbadbesuchern.

Auch sagt man, in anderen blogs wäre das Gras grüner. Das mag sein, kostet aber auch Zeit.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s