Content planen

Wer meinen Blogs nun seit ein paar Jahren folgt weiß bereits, dass ich nur in den seltensten Fällen einen Contentplan oder gar eine sichere Regelmäßigkeit hatte. Ausnahme sind Kategorien, die ein wöchentlichen Bericht erfordern, aber auch die kamen immer mit +-1 Tag. Ebenso erschienen natürlich Posts zu Blogprojekten, die bezahlt wurden, immer nach Plan. Aber das ist dann Job und nicht spontanes, privates Bloggen.

Vielleicht ist es jedoch an der Zeit zumindest etwas mehr Struktur in das Blog zu bringen. Podcastfolgen nicht im 5er Pack online zustellen und verlässlich Content pünktlich zu liefern. Die beruflichen Erfahrungswerte zeigen zwar, dass man da immer mal wieder spontan eingreifen muss. Doch daraus lernt man und wird noch besser.

Monatsthemen

Als erste Maßnahme setze ich hiermal mal Monatsthemen:

  • September: Struktur und Planung – dokumentieren der Veränderung
  • Oktober: Sober-Oktober – ein kompletten Monat keinen Alkohol
  • November: People´s Choice – Mein Blog, euer Thema
  • Dezember: Advent, Advent – vier Sonntage auf dem Weg zum Kommerzfest

Ich freue mich auf eure konkreten Themenverschläge für November in den Kommentaren.

Content-Tage

Ziel ist es mindestens einmal pro Woche zum Samstag zu veröffentlichen. Sollte mehr aus der Feder quellen, wäre noch ein Mittwochs Post drin. Natürlich alles immer mit +-1 Tag Verschiebung, wenn es technisch oder organisatorisch hinkt.
Die Podcastfolgen erscheinen weiterhin unregelmäßig – ganz abhängig davon, wann ich eben Folgen aufnehme.

Mehr Interaktion

Als ich anfing zu bloggen, war es noch gang und gebe Blogrolls in seiner rechten Spalte zu haben – sprich auf andere Blogs zu verlinken, denen man a) selber folgt oder b) verbunden ist. Auch stellte man damals gelegentlich andere Blogs die man entdeckt hat vor, damit die Blogroll nicht nur eine Liste ist, sondern auch Substanz bekommt. Durch die mobilen Endgeräte fallen solche Spalten gerne mal weg. Gerne würde ich aber die Tradition wiederaufleben lassen und einmal im Monat ein Blog vorzustellen, schamlos Lob zu Hudeln und es weiterzuempfehlen.

Um dabei aber nicht einfach eine Liste alter bekannter abzuarbeiten, bin ich immer auf der Suche nach Neuentdeckungen, die ich gerne vorstelle, wenn sie mir gefallen. Daher freue ich mich in den Kommentaren unter diesem Beitrag auf eure Blogempfehlungen.

Ich freue mich auf die nächsten Monate mit euch.

To do:

  • Monatsthema für November?
  • Blogempfehlungen?
Advertisements

5 Comments

  1. Ich finde so eine Strukturierung gut. Ich habe eigentlich auch immer eher planlos drauf rumgetipselt. Aber im August habe ich mir gedacht,das das alles eher mal ein wenig geplanter laufen sollte. So habe ich bei mir jetzt gewisse Posts die immer am gleichen Tag online gehen und das jeden Monat oder jede Woche. So kann ich die restlichen Tage planen. Finde deine Ideen sehr gut.
    Liebe grüße Nadine

  2. Das Bloggen hat sich die letzten Jahre sehr verändert, was geblieben ist – die Leidenschaft einen Blog zu führen. Wer seinen Blog geschäftlich führt sollte wirklich einen Blogplan haben. Ich arbeite und plane immer einen Monat voraus. Mehr und länger im voraus schaffe ich nicht 😉
    Liebe Grüße
    Mary

  3. Guten Abend.
    Ich finde einen Fahrplan auch sehr wichtig, nicht nur für Blogger die wie ich irgendwann mit diesem Geld verdienen möchten. 🙂 Habe auch meinen Kikki K Kalender und trage immer für einen Monat im Voraus alles ein, was ich so plane. Sonntags die Wochenbotschaft, am ersten des Monats die Flow-Kalender-Fragen und, und, und. Momentan sind es eben wieder einige Rezensionen, da ich eben viel lese und dann kommen hoffentlich auch wieder Beiträge für andere Themen, die mir immer noch auf der Seele brennen aber eben alles ohne Druck. 🙂

    Liebste Grüße,
    Sandra.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s