Was geht dir durch den Kopf?

Inzwischen über 60 Folgen hat mein kleiner privater Podcast inzwischen. Und ich freue mich, dass das Format mehr und mehr Anklang findet. Zuletzt hatte ich ja durch meinen Berlin-Urlaub  direkt acht Folgen in petto. Natürlich hab ich noch eine Menge Themen und Geschichten zu erzählen, denn man erlebt ja doch genug wahnwitziges, dass es zu besprechen gibt.

Gern möchte ich natürlich auch auf Hörerthemen und Fragen eingehen und ein wenig Inspiration von euch, denn ein Podcast ist zwar zeitsouverän nachhörbar, muss aber keine Einbahnstraße sein. Darum hier ein fünf kleine Fragen:

  1. Was ist für dich die optimale Länge für einen Podcast?
  2. Welches allgemeine Thema sollte ich unbedingt mal besprechen?
  3. Welchen Interviewpartner (zuegal welchem Thema) sollte ich mir dringend ins Boot holen? (realistische Vorschläge erwünscht)
  4. Zu welchem Thema soll ich etwas aus meinem Leben erzählen?
  5. Zu welchem Thema könnte ich dich in einer Podcast-Folge interviewen?

Ich freue mich auf rege Beteiligung und euer Feedback! Vielen Dank!

 

Advertisements

22 Comments

  1. Huhu 🙂 Gar nicht so einfach, auf alle Fragen zu antworten. Ich höre eher selten Podcasts, aber ich mag es kurz und knapp. Wenn es mir zu langwierig wird, schalte ich nämlich gerne mal um. Bei allgemeinen Themen interessieren mich besonders aktuelle Trends (egal aus welchem Bereich) und bei Geschichten aus dem eigenen Leben, finde ich Erinnerungen aus der Schulzeit immer witzig.
    Liebe Grüße
    Andrina

    1. Was heisst kurz und knapp in Minuten ausgedrückt? Was wäre denn ein aktueller Trend?
      Die Schulzeit ist inzwischen 18 Jahre her. da erzähle ich dann Stories aus einem anderen Jahrtausend 😛

  2. Podcasts sind immer nur solange Interessant, solange ich Informationen beziehen kann, die mich wirklich interessieren. Momentan ist es bei mir eher das Thema Beruf (Marketing) oder Balance Arbeit/Leben/finanzielle Freiheit. Bei Dir würde mich erst mal interessieren, wer Du bist, was Du so machst und was ich bei Dir für ein Wissen erhalten kann.

    LG

    1. Naja zum Thema Marketing kann ich als Werbetexter und Konzepter natürlich eine Menge erzählen. Jedoch müsste ich dafür einen Marketing Podcast anfangen, denn in meinem privaten, werde ich da natürlich nichts berufliches reinmischen. Wenn dch interessiert, wer ich bin, was ich so mache, solltest du mein Podcast hören, das erzähle ich dort nämlich 😀

  3. Guten Abend mein Lieber.
    Ich versuche mal auf deine Fragen nach und nach einzugehen.

    Was ist für dich die optimale Länge für einen Podcast?
    So 5-7 Minuten, da aber alle Informationen reinzubekommen – vielleicht schwierig?

    Welches allgemeine Thema sollte ich unbedingt mal besprechen?
    Ich würde gerne mehr (wenn ich dich nun nicht verwechsele, ich schaue ja einige Blogs an) über Berlin erfahren. Deine Erfahrungen dort. Möchte nämlich auch gerne mal dorthin.

    Welchen Interviewpartner (zuegal welchem Thema) sollte ich mir dringend ins Boot holen? (realistische Vorschläge erwünscht)
    Das weiß ich leider nicht.

    Zu welchem Thema soll ich etwas aus meinem Leben erzählen?
    Dem Thema Liebe.

    Zu welchem Thema könnte ich dich in einer Podcast-Folge interviewen?
    Das überlasse ich ganz dir. ;D

    Ich glaube ich bin die, die mit Podcats immer noch nichts anfangen kann, aber versprochen ich werde mich mal darüber genauer erkundigen.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  4. Ich höre ja gerne mal Podcasts um abzuschalten aber nach einer Stunde lässt meine Aufmerksamkeit stark nach. Also für mich ist eine Länge zwischen 45 und 60 Minuten optimal. Ich mag gerne Alltagsthemen und aktuelle Themen wie jetzt gerade die Bundestagswahl. Interviewpartner? Hauptsache es passt 😉 Mich interviewen? Öhm…gute Frage. Bloggen, wie ich dazu gekommen bin oder Fun Facts? 😀 Generell finde ich es schön, wenn es einfach passt und da kann man von einem zum anderen Thema hüpfen 🙂
    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

  5. …ich kann dir diese Fragen ehrlicherweise nicht beantworten, weil ich gar keine Podcasts höre ;-)! Ich bin da wohl total old-fashioned und habe das auch in meinen Jobs noch nie konsumiert. Deine Blogbeiträge habe ich immer gerne gelesen, aber du hast dich ja jetzt auf Podcasts konzentriert. Für mich – schade!

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    1. Vielen Dank für den Kommentar. Ich muss allerdings leicht widersprechen. Ich blogge nun seit 2003/2004 und podcaste seit 2008. Ich mache beides gern und hab dieses Jahr insbesondere durch die 20-Kilo-Challenge ein recht hohen Textoutput. Es stimmt also nicht, dass ich mich auf ein Medium konzentriere. Ich kombiniere nur gern Text mit Bild UND Audio.
      Was das “gerne gelesen“ angeht, bezweifle ich, dass du außerhalb von Kommentarrunde überhaupt mal etwas hier gelesen hast.

      Liebe Grüße,
      Der Aushilfsjedi

  6. Gar nicht so einfach die Fragen zu beantworten, da ich private Podcasts eher selten höre. Das Medium ist für mich eher zu Lernzwecken, als zur Unterhaltung geeignet und so…
    Was ist für dich die optimale Länge für einen Podcast?
    … mag ich Podcasts mit einer Länge von knapp 30-60 Minuten am liebsten.

    Welches allgemeine Thema sollte ich unbedingt mal besprechen?
    Allgemein bieten sich immer gesellschaftliche oder aktuelle Themen an. Politik und Religion finde ich zum Beispiel schwierig, da lassen sich oft keine sinnvollen Diskussionen führen.

    Welchen Interviewpartner (zuegal welchem Thema) sollte ich mir dringend ins Boot holen? (realistische Vorschläge erwünscht)
    Das kommt natürlich auf das Thema an. Ich finde erfolgreiche und außergewöhnliche Persönlichkeiten immer am spannendsten. Keine „Sternchen“, sondern geerdete Menschen, die auch etwas zu erzählen haben.

    Zu welchem Thema soll ich etwas aus meinem Leben erzählen?
    Zu den Themen, in denen du dich besonders gut auskennst oder die dich besonders beschäftigen. Es macht ja keinen Sinn uns lang und breit etwas über z.B. deine Essgewohnheiten zu erzählen, wenn das für dich persönlich kein relevantes Thema ist.

    Zu welchem Thema könnte ich dich in einer Podcast-Folge interviewen?
    Persönlichkeitsentwicklung. 🙂

    1. Bin auf die Kommentare in aushilfsjedi.wordpress.com/2017/09/01/l-e-i-a-064-feedeback-iii/ mal näher eingegangen.

  7. Ich gehöre ja nicht zu den regelmäßigen Podcast-Hörern, weil mich bisher keiner so richtig fesseln konnte. Ich brauche auf jeden Fall immer einen Mehrwert und wenn der Mehrwert ist, dass ich mich köstlich amüsiere. Aber nur „banales“ Daherreden ist nichts für mich.

    Liebe Grüße
    Jil

  8. Ich denke so ca 5 Minuten sollten reichen, dies Zeit hat man immer. Dauert es länger lässt die Aufmerksamkeit und auch die Konzentration nach und man wird von anderen Dingen unterbrochen .
    Liebe Grüße
    Sigrid

  9. Lieber Nemi,
    um mich als Hörer nicht sofort zu verlieren, sollte ein Podcast nicht länger als 15 Minuten sein. Ein Thema, dass Du einmal besprechen solltest, hängt direkt mit einem Interviewpartner zusammen. Ich höre gerne alten Menschen zu. Das finde ich interessant. Vor allem wenn sie aus ihrer Kindheit oder Jugend erzählen. Das erinnert mich immer wieder daran, dass man auch mit wenig glücklich sein kann und wir eigentlich im „unnötigen Überfluss“ leben. Mich interviewen? Puhhhh mir fällt gar nicht ein worüber? Da gibt es sicherlich Andere, die mehr zu berichten haben als ich.
    Beste Grüße
    Regina

  10. Huhu..

    Also ich bin ja kein Fan von Podcast. Irgendwie bin ich mehr der Mensch der lieber liest 😉
    Es ist schwer zu sagen, wie lang ein Podcast sein sollte. Hierbei kommt es einfach auf das Thema drauf an. Für einige würden sicherlich wenige Minuten reichen und bei anderen 20-30 Minuten. Doch sollten sie nicht endlos in die Länge gezogen werden, da sonst schnell langeweile aufkommt.

    Alles liebe

  11. Hallihallo,
    sooo viele Fragen auf einmal 😉 Also der Reihe nach:
    Was ist für dich die optimale Länge für einen Podcast?
    -> Das kommt auf den Inhalt an. Ist das seichter Inhalt, den man gut „nebenher“ hören kann, da kann die Folge auch 60min gehen. Wenn der Inhalt anspruchsvoller ist, dann lieber kurz & knackig und dafür öfters. Aus dem Bauch raus bis max 30min.
    Welches allgemeine Thema sollte ich unbedingt mal besprechen?
    -> Das, was dein Herz und deinen Verstand bewegt. Was DICH ausmacht 🙂
    Welchen Interviewpartner (zuegal welchem Thema) sollte ich mir dringend ins Boot holen? (realistische Vorschläge erwünscht)
    -> Leute, die dich inspirieren. Motivieren. Die du still bewunderst. Leute, mit denen du schon IMMER mal über den Weltfrieden sprechen wolltest 😉
    Zu welchem Thema soll ich etwas aus meinem Leben erzählen?
    -> Die Ereignisse, die dazu geführt haben, dass du diesen Blog betreibst. Inspirierende Begegnungen, motivierende Ereignisse (ich weiß, ich wiederhol mich;-))
    Zu welchem Thema könnte ich dich in einer Podcast-Folge interviewen?
    -> Wie man sich motiviert, selbst dann, wenn eigentlich alles zu spät ist! 😀
    Hoffe, das hilft schon mal.
    Liebe Grüße!

  12. Ich habe bisher wenig Podcast Erfahrung und höre diese rein themenbezogen. Dann darf es auch mal etwas länger sein. Über 40 Minuten schaffe ich es aber meist nicht, am Ball zu bleiben. Mein „Thema“ sind analoge Familienspiele und Gesellschaftsspiele.
    Darüber solltest du natürlich unbedingt einmal sprechen … und selbstverständlich würde ich hier für ein Interview zur Verfügung stehen 🙂
    Es kann um aktuelle trendige Gesellschaftsspiele gehen, oder auch darum, wie man mit der zunehmenden Digitalisierung umgeht, bzw. was man ihr entgegensetzt. Auf was man bei der Spieleauswahl achten muss oder wie man Brettspiele & Material richtig aufbewahrt…. wie man Spielemuffel an den Tisch bekommt, und wie man garantiert jeden Spielspaß versauen kann. Oder um Events wie Stadt-Land-Spielt! oder die Spiele Messe in Essen… Themen gibt es massig. Wenn du Interesse hast, melde Dich.
    Verspielte Grüssle, Simone

    1. Brett- und Gesellschaftsspiele sind ein Superthema. zu dem ich gerne mal wieder ein Interview führen würde.
      Im Rahmen des „Podwichtelns 2016“ haben das Zeilenende und ich für den FYI-Podcast damals eine Wichtelfolge zu dem Thema aufgenommen: http://only-fyi.de/of007-podwichtelausgabe-2016/ Kurz davor waren wir auf der kleinen Spielemesse hier in Stuttgart und ich konnte das Material auch beruflich nochmal für einen kleinen Artikel verwurschten.

  13. Ich höre eigentlich sehr gerne etwas längere Podcasts. So 30 Minuten mit ner Tasse Kaffee? Sehr gerne.

    Und ich mag es wenn man von seinen persönlichen Entwicklungen erzählt. Oder allgemein von Sachen, die einen begeistern.

    Love, Sylvie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s