Step by step

Man blickt auf die Waage und es sind mal wieder 100 Gramm weniger als noch vor zwei Tagen – sogar 300 Gramm weniger als am Vortag. Es sind lauter kleine Schritte. Jeden Tag. Mal leicht rauf. Mal mehr runter. Stück für Stück.

Blickt man auf die Woche fehlen 1,2 Kilo. Mehr Tage. Mehr Gewichtsverlust. Nimmt man den Monat fehlen fast 6 Kilo.

Am Ball bleiben

Eiserne Disziplin und absolute Geduld werden zu den besten Freunden. Ausnahmen? Minimal. Immer noch keine Süßigkeiten verleiten auch nicht zu mehr davon.

Das Ziel ist erreichbar, schneller als gedacht. Wenn es nur gelingt durchzuhalten, am Ball zu bleiben. Unfälle sind ebenfalls zu vermeiden.

Ausblick

Schritt für Schritt endet aber nicht hinter der Ziellinie. Es ist nur eine Etappe. Die Tour jedoch geht weiter. Ist es schon an der Zeit zu planen? Oder ist es gar vermessen und arrogant?

Wohin die Reise auf lange Sicht gehen soll ist klar: BMI 21/22. Offen ist indes, mit welcher Vehemenz man dorthin gelangen möchte. Zu welchem Preis, in welcher Zeit.

Am Ende ist es nur verlorenes Gewicht ohne Relevanz für die Weltgeschichte. Nicht der Rede wert, außer für mein eigenes Glück. Das Glück eines einzelnen, einfachen Menschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s