It’s not ogay!

In der “Zeit“ war vor Kurzem zu lesen, dass in Tschetschenien Schwule gefoltert und getötet werden. Man schaut auf den Kalender: 2017. Bevor man allerdings den Kopf schüttelt und sich einfach nur wundert, wie hinterwäldlerisch der Nordkaukasus ist, wirfit man lieber ein Blick in die eigene Geschichte.

Stichwort: § 175

Wer sich mit der Geschichte des Paragraphen 175 StGB näher beschäftigen möchte, dem sei die passsende Wrintfolge ans Herz gelegt. Dort lernt man, dass auch in Deutschland zeitweise Homosexualität unter Todesstrafe stand.

Des Führers idiotischer Volkskörper

In der braunen Ideologie schädigten Männer, die es mit Männern trieben, den Volkskörper, da sie sich ja so nicht fortpflanzten. Dass bei einer geschlechtlichen Gleichverteilung, die dazu passenden Frauen durchaus lebisch waren, und es doch eigentlich den faschistischen Blitzbirnen völlig recht sein konnte, dass eben jene sich nicht vermehrten, wollen wir mal außer Acht lassen.

Vielleicht hätte etwas mehr Bildung geholfen. Denn wenn sich Männer “verwehrten“ ihren Samen in der vorhandenen Weiblichkeit zu pflanzen – und stattdessen in knackigen Kerlen – so sind es doch dennoch die Frauen,  die Kinder bekommen. Wenn also einer Frau der passende Mann fehlte, so wäre es doch nur sachdienlich gewesen, wenn man ihr einem gestellt hätte oder sich Frauen einen teilten oder zumindest ausliehen.

Spätestens mit Kriegsbeginn waren viele Männer an der Front – später dort gefallen – fehlten also dem fortpflanzungsfähigen Volkskörper. Ab dann wäre es höchste Eisenbahn gewesen staatliche Volksbegatter einzusetzen, damit bumswillige Frauen mit Kinderwunsch auch selbiges Glück erhalten können.

Man darf sich also nicht wundern, wenn Tschetschenien demnächst einen Krieg verliert.

Disclaimer: Ja, dieser Artikel ist bei soviel Realitätsnähe dennoch satirisch. Sollte sich irgendeine Randgruppe, die ich vergessen habe, dadurch diskriminiert fühlen: Sorry!

Advertisements

7 Comments

  1. Moin, moin…
    Ich musste jetzt den Artikel schon zweimal lesen, und ja er ist satirisch (hoffe ich zumindest). Und ich fühle mich nicht diskriminiert.
    LG Frank

  2. Lieber Nemi,

    …ein ernstes Thema … und schlimm dass wir Menschen einfach nicht dazulernen! Wir sind intellektuell teilweise bei den Neandertalern stehen geblieben … jedenfalls denke ich mir das wenn ich so die täglichen Nachrichten verfolge ;-( …

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  3. Toller Beitrag und ein ernst genommenes Thema. In viele Ländern, ist das leider so. Viele leben halt hinter dem Mond oder im Mittelalter noch.

  4. Leider haben viele Länder noch nicht erkannt, dass man jeden Leben lassen sollte wie es ihm gefällt. Getreu nach dem Motto : jeder Jeck ist anders.
    Liebe Grüße
    Regina

    1. Und zu den Ländern, die das noch nicht verstanden haben, gehört leider auch Deutschland. Noch immer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s