Du fette Sau wirst niemals schlank!

Zugegeben, die Überschrift ist plakativ gewählt, aber im Grunde die Essenz aus allen Beschimpfungen der letzten Wochen.

Ich hatte vor kurzem mal einen Tag dokumentiert und erklärt, wie man tatsächlich mit halbwegs „gesundem“ Essen dennoch unter den 1000 kcal bleibt. Die Reaktionen waren herrlich hämisch bis aggressiv – zentral von Menschen, die das Blog selbst gar nicht gelesen haben, sondern nur den Teaser. Hier mal die schönsten Reaktionen nacherzählt:

Der Werbe-Jedi

Ich musste da doch tatsächlich lesen, dass ich diese Diät-Form anpreisen oder werben würde.  Wer meine Beiträge aufmerksam liest, oder das Blog seit längerem verfolgt, weiß dass ich tatsächlich in der Werbung arbeite, aber für mein Abnehmen keinen Sponsor, kein Produkt und nichts bewerbe. Im Gegenteil, ich halte Sport und vernünftig ernähren für eine gute Lösung. Aber selbst dafür werbe ich nicht oder preise es gar an. Soll doch jeder leben wie er will. Dieses Blog ist mein kleiner privater Notizblock in dem ich einfach nur meine Gedanken und Erlebnisse dokumentiere. Sollte hier eines Tages etwas stattfinden, dass man als „Werbung“ bezeichnen könnte, sähe das alles wesentlich professioneller aus (schon allein komplett frei von Tippfehlern).

Der Jojo-Jedi

Die alte Geschichte mit dem „Jojo“-Effekt kam natürlich auch zur Sprache in Kombination mit der Mär vom Hungermodus. Wenn ich also wieder „normal“ essen würde, und nicht mehr so radikal: dann würde ich wieder total zunehmen. Selbst bei 2000 kcal! Zum Thema Hungermodus verweise ich einfach mal auf die Wissenschaft und dieses Blog (warum soll ich mir die Finger fusslig Tippen, wenn andere es längst super erklärt haben).
Zum Thema „JoJo“-Effekt sag ich mal soviel. Wenn ich 2000 kcal am Tag vesper und unter 2000 kcal verbrauche, wird das sicher anschlagen. Ich plane aber in der Tat das Arbeiten und Bewegen nicht einzustellen, wenn ich runter bin von den Pfunden, also durchaus über 2000 kcal zu verbrauchen.
„Ja aber du wirst sofort zunehmen, wenn du wieder „normal“ isst!“ Richtig, die zwei Kilo instant, die ich direkt am Anfang abgenommen hab, als ich die Ernährung umgestellt hab, kommen am Ende natürlich wieder drauf. Wasser! Kohlehydratspeicher! Mehr Darmfülle! Ganz normal.

Der radikale Nährstoffmangel-Jedi

Immer wieder musste ich das Wort „radikal“ lesen und die Unterstellung mir würden Nährstoffe fehlen. Zu meiner morgendlichen Routine gehört ein Glas Wasser, in dem ich eine Vitamin-Brausetablette auflöse (10 kcal).  Ich esse seit ich umgestellt hab, soviel Obst und Gemüse wie seit langem nicht. Ich stelle meine Tage so zusammen, dass ich trotz weniger Kalorien (zwischen 900 und 1400kcal), zumindest auf eine reichhaltige Eiweiß-Versorgung komme, damit die Muskulatur schön repariert werden kann.
Sicher, ich könnte den Zucker aus dem Espresso weglassen (also einfach direkt den Espresso), weniger Süßung in den Quark machen, mir für die Mittagspause keine fertigen, frischen Wraps holen und überall noch optimieren. Aber der einzige Mangel der effektiv besteht, ist der Brennstoff von außen, den der Körper sich aus den Fettpolstern holt.

Der unverantwortliche Aushilfsjedi

Wie an anderer Stelle schon erwähnt, mache ich diesen Stunt nicht, ohne mich von meiner Ärztin durchchecken zu lassen und auch zwei, drei Fragen an eine Ernährungsberaterin gewendet zu haben. Die Laborwerte sind super, mein Ernährungsplan ganz ok (siehe oben)!
Nichtsdestotrotz bekam ich von Ernährungsberaterinnen (also Menschen, die damit tatsächlich ihr Geld verdienen) auf Facebook bereits nur auf der Basis von meinem Ernährungstagebuchs eines einzelnen Tages die Analyse: Ganz, ganz schlimm! Eine sprach dann sogar davon, dass man damit in den Hungermodus verfalle ( wow, wie werden diese Menschen ausgebildet? ).
Von diesen Menschen war dann zu lesen: „Du solltest dich mal mit Ernährung beschäftigen, du hast ja überhaupt keine Ahnung!“ Exakt erkannt, ich bin dick und darum auf jeden Fall doof. Und als Langzeit-Dicker neige ich bestimmt nur zu Wahnsinn und Verzweiflung und habe mich nie wissenschaftlich mit meinem Problem auseinander gesetzt!

Fazit:

Ich mache bestimmt noch nicht alles 100% richtig und es ist immer noch Raum für Optimierung. Aber herrje ist das ein Minenfeld mit dem Thema Ernährung. Das grenzt manchmal ja schon an Diskussionen mit religiös Verblendeten oder mit AfD-Anhängern.

Achso zum Zwischenstand zur Woche: Kilo 13 ist Geschichte und Kilo 14 fällt auch in kürze. Alles also im Lot!

Advertisements

11 Comments

  1. Es lohnt sich doch gar nicht sich über solche Kommentare zu ärgern, ist nicht leicht, dass weiß ich aus eigener Erfahrung Mach dein Ding wie du es für richtig hältst. Ich jedenfalls finde, dass du es recht gut machst, denn deinen Erfolg kann man ja in deinen Beiträgen miterleben.
    Ganz liebe Grüße
    Sigrid

  2. Es ist zwar verletzend und ärgerlich, solche Kommentare zu lesen, aber ich würde versuchen, sie nicht an mich heran kommen zu lassen. So falsch kannst du ja nicht liegen, wenn man dein Resultat hier liest. 😉
    LG Melli

    1. Oh, ich lasse das nicht an mich ran. Ich dokumentiere nur mal was man so zurück bekommt. Das einzig ärgerliche an solchen Kommentatoren: Sie finden oft unwidersprochen Gehör und demotivieren die Leute.

  3. Super Titel 😉 Ich weis genau was du meinst und kann das sehr gut nachempfinden. Wir haben viele Leute die wir coachen, die am gleichen Punkt stehen und sich schnell verunsichern lassen. Es gibt nun mal viel zu viel im Internet und jeder sagt was anderes. Das wichtigste, hab Spaß, gönn dir immer wieder etwas und es soll auch schmecken 🙂

    Liebe Grüße
    Mary

  4. Lieben Dank für Deine offenen Worte, lass dich von den anderen nicht unterkriegen und nerven. Jeder Körper ist anderes und es gibt sowieso kein 100 % richtig oder falsch. Ich bin der Meinung solange es einem gut geht ist alles im Grünenbereich. Lg Alex http://margreblue.de/

  5. Hallo Nemi,

    ja, ja … es gibt viele Menschen die nichts anderes zu tun haben, als sich über andere lustig machen. In Wirklichkeit sind sie nur frustriert weil sie ihre eigenen Ziele wohl nicht erreicht haben ;-). Also gratuliere zu deinem Erfolg und bleib weiter dran.

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

  6. Ich beneide Dich um Dein Durchhaltevermögen und um die Fähigkeit einfach mal über den Dingen zu stehen 😉
    Lass Dich nicht aus der Ruhe bringen.
    Liebe Grüße
    Regina

  7. Ohjee, das lange Thema Ernährung… zieh dein Ding durch und lasse dich nicht ärgern. Jeder sollte die passende Ernährung für sich finden, denn jeder Körper verbrennt Kalorien nun mal anders. Ich habe von Natur aus z.B. eine schnelle Verbrennung und ernähre mich weitgehend zuckfrei ( auch kein Obst ), stattdessen nehme ich langkettige Kohlenhydrate zu mir. Meine zuckfreie Ernärhung führt auf eine Lebensmittelunverträglichkeit zurück… ich wünsche so etwas keinem. Esse das, was dir gut tut und mach weiter so! 🙂
    XX

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s