Kleine Bergtour

Wenn das Wetter dann endlich mal mitspeilt und ich auf dem Rad sitze, dann geht es dank meines schönen Stuttgarts immer irgendwo den Berg hinauf. Die Alternative heißt Neckartal (wo ich aufgewachsen bin), was allerdings langsam langweilt.

Also ging es heute zum Muttertag auf den Kappelberg und im Anschluss auf den namensstiftenden Wirtemberg (nachdem dieses Bundesland mit benannt ist).

hdr
Der Blick vom Kappelberg auf den Wirtemberg mit der Grabkapelle und ins Neckartal.

Möchte man meinem FitBit glauben, habe ich bei den beiden Anstiegen durchaus reichlich Kalorien (Es tendiert zu einem Tagesverbrauch von 4000 kcal) verbrannt, ohne dass mir nun im Nachgang die Beine brannten. Da aber die letzten Tage etwas mehr (dennoch mit minimalem Defizit) gegessen wurde (weil Besuch) ist das auch dringend nötig gewesen, sich mal die Kalorien runter zu strampeln.

Das besonders Schöne an den beiden Bergen ist die Abwechslung der verschiedenen Rampen, die man in den Weinbergen und im Wald hinaufzufahren hat. Wer nicht weiß, was ihn wo erwartet, verpulvert gern mal unnötig Körner an flacheren Stücken, die dann an steileren Passagen fehlen. Da speziell diese Hügelkette am Schurwald zu meinen Hausstrecken gehört, kenne ich inzwischen aber ihre Tücken. Die erste Tour auf den Kappelberg (so benannt, weil früher eine Kappele oben auf thronte) dieses Jahres mit dem neuen Rad war also direkt ein Hochgenuss mit anständigem Trainingseffekt. Wenn das Wetter jetzt die nächsten Wochen hält, dann war das nicht mein letzter Besuch dort oben.

Insgesamt lief die Woche gewichtsmässig gut, die 20-Kilo-Challange kann also durchaus gelingen, und zwar ganz ohne Tricksereien, Wundermittelchen oder geheime Superfoods.

P.S. Das Header-Bild zeigt die den Blick auf Fellbach und das Neckartal, von wo aus ich mich hoch gekämpft habe.

 

Advertisements

7 Comments

  1. Das sieht nach einer schönen Radstrecke aus. Auch wenn bergige Strecken anstrengender sind, effektiver sind sie auf jeden Fall.
    LG Melli

  2. Respekt! Ich weiß wie viel Kondition macht braucht um eine Bergtour zu machen – sehr anstrengend. Aber wie du anhand deines Kalorienverbrauchs gesehen hast – es hat sich gelohnt :-)! Genieß deinen Abend!
    Liebe Grüße aus Wien
    Verena

  3. Super!!!! Weiter so!!! Mich würden schon die ersten 5m Berganstieg vom Rad zwingen. Sehr schöne Bilder hast Du gemacht.
    Ich erinnere mich noch, dass ich bei meinem Stuttgart Besuch vor 2 Jahren gestaunt habe, wie viele Hügel es umgibt.
    Liebe Grüße
    Regina von http://www.reloves.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s